Rumba Cubana

 

 

Kurstermine:

 

Rumba Cubana for Ladies & Men (Einsteiger - Mittelstufe 1)

Raum 1:

Dienstag, 21.07. - 11.08.2020 von 18:00 - 19:00 Uhr (4 x 60 Min.)

Raum 2:

Dienstag, 21.07. - 11.08.2020 von 18:15 - 19:15 Uhr (4 x 60 Min.)

 

Rumba Cubana for Men (Mittelstufe bis Fortgeschrittene)

Raum 2:

Montag, 21.07. - 11.08.2020 von 19:45 - 20:45 Uhr (4 x 60 Min.)

 

Rumba Cubana for Ladies (Mittelstufe bis Fortgeschrittene)

Donnerstag, 23.07. - 13.08.2020 von 21:00 - 22:00 Uhr (4 x 60 Min.)

 

 

Workshop-Termin:

 

Guaguancó - Ein getanzter Flirt zwischen Mann & Frau

Samstag, den 08.08.2020 von 12:00 -14:00 Uhr (120 Min.)

 

       
Was ist Rumba Cubana?

 

Der Begriff Rumba bezeichnet ursprünglich ein geselliges Zusammensein, zu dem auch Musik gehört. Als Komplex aus Tanz, Gesang und Perkussion entstand die Rumba Cubana im 19. Jahrhundert in den Schwarzenvierteln der kubanischen Hafenstädte Havanna und Matanzas. Ihre Wurzeln hat die Rumba Cubana in Afrika.


Es gibt drei traditionelle Genres in der Rumba, die sich im Tempo und dem Tanz unterscheiden:
 

Yambú

Yambú ist der älteste und langsamste Stil der Rumba. In Yambú ahmt der männliche Tänzer mit langsamen Bewegungen einen alten Mann nach, der sich vitaler zeigen möchte als er ist und um die Gunst einer jungen Frau wirbt. Doch auch wenn die männlichen Tänzer während des Tanzes mit den Tänzerinnen flirten, gilt der Spruch „En el yambú no se vacuna“, der auf den Guaguancó Bezug nimmt.


Guaguancó

Guaguancó ist temporeicher und dynamischer als Yambú. Hier geht es nicht mehr nur um einen dezenten Flirt. Durch intensive Hüftbewegungen und kokette Blicke versucht die Frau, den Mann zu provozieren und zu verführen. Er lässt sich um den Finger wickeln, macht Avancen, prescht vor und versucht, die Frau zu "impfen"("vacuna"). Die Frau wiederum schützt sich vor der "vacuna" durch ihren Rock, ein Tuch oder simples Abwenden. 

 
Columbia
Statt Mann und Frau sind es hier - typischerweise männliche – Solotänzer, die mit dem Percussionisten (der Konga „Quinto“) in Dialog treten und ihre tänzerischen Fähigkeiten demonstrieren möchten. Columbia ist dynamisch, bisweilen akrobatisch und ist geprägt von Einflüssen aus anderen afrikanischen Tänzen.

 

In unserem Unterricht tanzen wir Yambú und Guaguancó. Elemente von Columbia werden dabei integriert.

 

Das Besondere an der Rumba Cubana ist, dass isolierte Bewegungen der Schultern und Arme, der Hüfte und der Beine erlernt werden und diese Elemente dann sehr effektvoll und ästhetisch in die Salsa Cubana integriert werden können.

 

Rumba Cubana wird solo getanzt.

 

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

Anmeldeformular - Rumba Cubana

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.